Die Kreisstraße 106 wird in der Ortsdurchfahrt Wallmenroth ausgebaut

Die Ortslage Wallmenroth wird im Zuge der K 106 durch den Landesbetrieb Mobilität Diez und durch die Ortsgemeinde Wallmenroth gemeinschaftlich ausgebaut.

Die mit durchschnittlich 2.080 Fahrzeugen täglich belastete Kreisstraße 106 in Wallmenroth ist in die Jahre gekommen und muss aufgrund von erheblichen Fahrbahnschäden erneuert werden. Hierbei wird der komplette Straßenkörper auf einer Länge von ca. 650 m neu hergestellt. Mit dem Ausbau werden die Verkehrssicherheit und die Tragfähigkeit des Fahrbahnaufbaus nachhaltig verbessert. Insbesondere die Aufweitung des Einmündungsbereichs der K 106 auf die B 62 dient zukünftig dazu, den LKW Begegnungsverkehr sicher zu gewährleisten.

Die Gehwege bleiben bestehen und werden nur im Einmündungsbereich angepasst.

Insgesamt werden bei dieser dringend notwendigen Baumaßnahme voraussichtlich 700.000 Euro umgesetzt.

Es ist vorgesehen, die Maßnahme unter Vollsperrung umzusetzen. Das Baufeld wird abschnittsweise nach der Entfernung des Asphaltoberbaus wiederhergestellt, womit gewährleistet wird, dass die Anlieger möglichst zu jeder Zeit zu bzw. in die Nähe ihrer Anwesen kommen können.

Ab Montag, den 16. August 2021 wird die K 106 in der Ortsdurchfahrt Wallmenroth für den Verkehr, zwischen der Einmündung B62/K106 und Bahnhof Scheuerfeld, voll gesperrt. Diese Vollsperrung ist aufgrund der vorhandenen Fahrbahnbreiten sowie der aktuellen rechtlichen Regelungen notwendig und dient der Sicherheit der Arbeiter der ausführenden Firma und der Verkehrsteilnehmer.

In Abstimmung mit den Verkehrsbehörden und der Polizei wird der Verkehr für den Durchgangsverkehr hierbei über die B 62 nach Betzdorf und von dort über K 106 nach Scheuerfeld umgeleitet.

Für die Beeinträchtigungen während den Bauarbeiten und die Umleitung des Verkehrs bittet der LBM Diez um Verständnis.