Auch in Betzdorf gibt es nun einen Bücherschrank

Das Prinzip ist ganz einfach: Der „Schrank“, die englische Telefonzelle an der Ecke Kirchstraße/Tiergartenstraße  ist inzwischen mit Regalen ausgebaut und Büchern bestückt worden. Wer mag, nimmt sich Bücher heraus, wer mag, stellt welche hinein. Kostenlos, unverbindlich und anonym.

Für die Teilhabe bedarf es keiner Mitgliedschaft, keiner Beiträge und Leihfristen gibt es auch nicht. Der Bücherschrank ist jederzeit nutzbar.

Bevor das Projekt nun offiziell startet, hatten sich schon Bücherkisten in der kleinen Zelle gestapelt. Ein großer Teil, überwiegend Literatur aus den 70er und 80ern, die teilweise auch nicht mehr sonderlich ansehnlich waren, mussten entsorgt werden. Daher wird darum gebeten, nur Bücher einzustellen, von denen auszugehen ist, dass auch andere sie gerne lesen möchten.

Nicht jedes alte Schätzchen ist heute noch interessant. Wir bitten ebenfalls darum, nur Bücher in  k l e i n e n Mengen einzustellen. Wenn der Schrank voll ist, sind die Bücher wieder mitzunehmen bzw. zu tauschen.

Der Bücherschrank ersetzt nicht die blaue Tonne.

Pornographische, rassistische, radikal-religiöse, gewaltverherrlichende sowie beschädigte und verschmutzte Bücher gehören nicht in den Bücherschrank.

Sollten Sie Anregungen oder Fragen haben oder sollte es Probleme oder Schäden am Bücherschrank geben, melden Sie sich bitte beim Citymanagement Betzdorf unter der Rufnummer 02741/ 291-130/-131. oder senden Sie eine Mail an citymanagement@betzdorf.de.

Viel Spaß beim Stöbern!

, , , ,