Caritas Betzdorf bietet 3-tägige Fortbildung in Gesprächsführung

MitarbeiterInnen in Schulen, der Jugendarbeit und Jugendhilfe, Ausbildungsbereich und Arbeitsvermittlung, medizinischer Grundversorgung und auch in Einrichtungen der Behindertenhilfe kennen wahrscheinlich diese Situation:
In der beruflichen Praxis begegnet man immer wieder Jugendlichen, bei denen möglicherweise ein riskantes (Konsum-) Verhalten vorliegt. Doch wie kann man diesen Elefant im Raum ansprechen? Wie reagiert man in einem solchen Fall richtig?

Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der 3-tägige Workshop zur Motivierenden Kurzintervention, kurz MOVE. Dieses Konzept hat sich in der Praxis bewährt. Die Implementierung wurde bereits 2005 durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung evaluiert und kann als durchweg positiv beschrieben werden.
Anhand konkreter Gesprächssituationen werden die zu erlernenden Interventionen und Fertigkeiten vorgestellt. Anschließend wird durch Übungen und Simulationen durch die Teilnehmer eingeübt, was in der Praxis den Umgang mit oft als schwierig empfundenen Situationen und Thematiken erleichtern soll.
Inkludiert sind natürlich auch fundierte theoretische Grundlagen und Hintergrundwissen. Rechtliche Aspekte und die Suchtentwicklung sind zwei Beispiele hierfür. Sie werden in Form von kurzen und verständlichen Theorie-Inputs vermittelt und mit Begleitmaterialien ergänzt.

Wann und Wo findet die MOVEFortbildung
statt?
Infoladen „Aufwärts“
Gerichtsstraße 34, 57537 Wissen/
Sieg
20.11.2019 – 22.11.2019
Jeweils 09.00 – 16.00 Uhr
Unkostenbeitrag für Fortbildungsmappe,
Getränke, Gebäck, Mittagessen
und Zertifikat 50,00 €

Ansprechpartner und Dozenten der Fortbildung sind :

Elke Richter, Dipl. – Sozialpädagogin, Bankkauffrau
Telefon 02741-976022
Telefax 02741-976060
elke.richter@caritas-betzdorf.de

Steffen Ernst, Dipl. – Sozialpädagoge
Sozialtherapeut – VDR anerkannt
Telefon 02741-976032
Telefax 02741-976060
steffen.ernst@caritas-betzdorf.de