Datenschutz: Kreis-Wirtschaftsförderung informiert Unternehmen

Die Wirtschaftsförderung des Kreises Altenkirchen lädt zu einer Informationsveranstaltung rund um die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Es geht vor allem darum, wie Unternehmensvertreter und Selbstständige ihr Unternehmen oder ihren Betrieb fit machen für die Anforderungen der neuen Verordnung. Termin ist der 26. Juni. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Wie Unternehmensvertreter und Selbstständige ihr Unternehmen oder ihren Betrieb fit machen für die Anforderungen der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), darum geht es bei einer Informationsveranstaltung, zu der die Wirtschaftsförderung des Kreis Altenkirchen für Dienstag, den 26. Juni, einlädt. Veranstaltungsort ist die IKT Gromnitza GmbH in Betzdorf (Kirchener Str. 12).

Im Mittelpunkt steht dabei die praktische Umsetzung der Verordnung sowohl in organisatorischer als auch in technischer Hinsicht. Den Teilnehmenden wird ein Leitfaden für die Praxis mit an die Hand gegeben, um alle notwendigen „Hausaufgaben“ erledigen zu können. Es soll auch ausreichend Gelegenheit zum Austausch zwischen den Teilnehmern geben. Eingeladen sind Unternehmer, Selbstständige und Mitarbeiter aller Branchen – ob Handwerk, Dienstleistung oder Industrie. Die Teilnahme ist kostenlos.

Drei Experten, die sich schon seit längerem intensiv mit dem Thema beschäftigen, werden praktische Tipps zur regelkonformen Umsetzung der DSGVO in die Praxis geben. Peter Feige, Geschäftsführer der Techno Soft Consulting GmbH, stellt die wichtigsten Fakten zur neuen DSGVO vor und berichtet über die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten in Unternehmen. Der Geschäftsführer der IKT Gromnitza GmbH & Co. KG, Oliver Gromnitza, berichtet anhand von Beispielen aus der Unternehmenspraxis über die täglichen Herausforderungen bei der Umsetzung der DSGVO-Vorgaben und erläutert, welche technischen und organisatorischen Maßnahmen in seinem Unternehmen umgesetzt wurden, um jederzeit datenschutzkonformes Arbeiten zu gewährleisten. Jan Schatz schließlich, Regional Sales Director der Docuware Europe GmbH, zeigt, wie DMS-gestützte Datei- und Prozessorganisation datenschutzkonformes Arbeiten unter anderem mit besonders definierten Lösch-Prozessen sowie vordefinierter Gültigkeitsdauer von Dokumenten unterstützt und sicherstellt. Dieses Thema zielt insbesondere auf den Umgang mit den Daten ab, die die Personalabteilung betreffen.

Die Teilnehmerzahl für die Veranstaltung ist begrenzt. Anmeldungen nimmt die Wirtschaftsförderung bis Donnerstag, 14. Juni, entgegen. (Telefon: 02681-81 39 09, E-Mail: iris.scharenberg-henrich@kreis-ak.de). (PM)

Quelle: www.ak-kurier.de