Die Springmaus feiert Weihnachten in Betzdorf

Die Springmaus zählt zu den ganz großen der Theaterszene. Gründer Bill Mockridge stand 1982 auf der Bühne und hatte die grandiose Idee die „vierte Wand“ einzureißen und den Kontakt zu den Zuschauern zu durchbrechen. Am Nikolaustag gasiert das Improvisationstheater in Betzdorf. „Mery Christmaus!“

Wer Lust hat seinen Liebsten eine Freude zu machen und ihnen einen Abend voller Spaß und Unterhaltung in den Nikausstiefel legen möchte, oder gemeinsam mit den Kollegen einen unvergessliches Vorweihnachtsabend erleben will, der sollte den Auftritt des Springmaus Improvisationstheaters am Donnerstag, 6. Dezember 2018 in der Stadthalle keinesfalls verpassen. Die beliebte Truppe aus Bonn präsentiert in der „guten Stube“ der Stadt Betzdorf ihr Weihnachtsprogramm „Auf die Tanne, fertig, los!“

Die Springmaus zählt zu den ganz großen der Theaterszene. Gründer Bill Mockridge stand 1982 auf der Bühne und hatte die grandiose Idee die „vierte Wand“ einzureißen und den Kontakt zu den Zuschauern zu durchbrechen. Die Idee war die Zuschauer mit lustigen Sketchen zu zeitgemäßen Themen ins Theater zu locken und sie anschließend mit Improvisationen zu überraschen. Nun gibt es ein solches Theater auch zum wiederholten Male in der Stadthalle in Betzdorf zu sehen mit einem Programm der besonderen Art zum Thema Weihnachten. Welche Geschenke unterm Baum liegen, ob das Lametta vorher gebügelt werden muss, echte Kerzen oder LED, das alles bestimmt das Publikum. Jeder bringt sich und seine Vorstellungen von einem gelungenen Fest mit ein. Heraus kommt ein spaßiges und einzigartiges Programm, das sogar den größten Weihnachtsmuffel in die richtige Stimmung bringt.

Karten für den Springmaus-Abend sind erhältlich unter www.reservix.de sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen und in den Bürgerbüros der Rathäuser Betzdorf und Gebhardshain. (PM)

Bildunterzeile: „Mery Christmaus!“: Die Springmaus feiert Weihnachten in Betzdorf. Foto: Veranstalter | Quelle: www.ak-kurier.de