Ein ganzer Koffer voller Methoden: Jetzt für Jugendleiterschulungen anmelden

„Ehrenamt? Mit Sicherheit!“ – unter diesem Motto möchten die Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen ehrenamtlichen Jugendleitern und Jugendlichen, die zu solchen werden wollen, methodisches Handwerkszeug für die Gruppenarbeit mit auf den Weg geben. Schon seit vielen Jahren bieten die Jugendpflegen Jugendleiterschulungen für junge Menschen an, die auch für den Erwerb der Jugendleitercard (Juleica) anerkannt werden.

Stand im Februar eigentlich eine Präsenzschulung auf dem Programm, so wurde diese kurzerhand in ein Online-Modul umgemünzt. Und ehe sich die Jugendpfleger während der Planung versahen, war nicht nur eine Schulung sondern gleich eine ganze Schulungsreihe mit sieben Veranstaltungen vorbereitet. Jeder Termin behandelt ein eigenes Thema, das für die Gruppenarbeit relevant ist. Zu jeder Veranstaltung werden Referenten hinzukommen, die das Thema von Expertenseite beleuchten und jugendgerecht aufarbeiten. Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 21 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos, die Platzkapazität jedoch begrenzt. Sollten im April wieder Präsenzveranstaltungen möglich sein, werden die letzten beiden Termine als solche stattfinden. Lässt die dann vorherrschende Situation noch keine Gruppentreffen zu, werden auch diese Veranstaltungen online abgehalten. Eine Anmeldung ist sowohl für einzelne Veranstaltungen als auch für die gesamte Reihe möglich. Los geht es schon am Samstag, den 6. Februar. Dann findet von 13 bis 16 Uhr über das Videokonferenztool Zoom eine digitale Schulung zum Thema „Die Rolle sowie Rechte und Pflichten von Betreuern“ statt. Als Experte kommt der Rechtsanwalt Georg Becker hinzu. Interessierte können sich unter hallo@jugendpflegen.de ein Anmeldeformular anfordern. Fragen beantworten die Jugendpfleger ebenso per E-Mail wie auch telefonisch unter 02741/291-423 oder 02741/688244 oder per WhatsApp unter 0151/22742311.