Einsatz der Verbandsgemeindefeuerwehr in Steinebach/Gebäudebrand am 22.11.2019

Am letzten Freitag (22.11.) um 15:24 Uhr wurden die Feuerwehren aus Steinebach und Rosenheim zu einem Gebäudebrand in der Steinebacher Himmelsbergstraße alarmiert.

Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Es drang dichter schwarzer Rauch aus einem Kellerfenster.

Bei der Erkundung durch Einsatzleiter Markus Beichler (stv. Wehrführer Steinebach) wurde festgestellt, dass der Heizungskeller des Wohnhauses in voller Ausdehnung brannte.

Das Feuer wurde durch einen Atemschutztrupp mittels eines C-Rohres abgelöscht. Anschließend wurde das Gebäude belüftet.

Es gab keine Verletzten. Der Einsatz war nach circa eineinhalb Stunden beendet. Solange musste das betroffene Teilstück der Himmelsbergstraße gesperrt bleiben.

Außer den beiden eingesetzten Feuerwehren waren die Polizei, der Rettungsdienst und der DRK Ortsverein Elkenroth an der Einsatzstelle.

Zur Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Aussagen getroffen werden.

Bereits am gestrigen Donnerstagabend war der Löschzug Steinebach zu einem Einsatz alarmiert worden. Hier musste in Steinebach für den Rettungsdienst eine Tür geöffnet werden.

,