Lade Veranstaltungen
30. Jun

Online-Lesung zum SPIEGEL-Bestseller “Das Netzwerk der Neuen Rechten”

Das Netzwerk der Neuen Rechten – Online-Abendveranstaltung, organisisert von jungen Westerwäldern

Am Mittwoch, den 30. Juni, wird der Zeit-Journalist Paul Middelhoff seinen SPIEGEL-Bestseller „Das Netzwerk der Neuen Rechte“ vorstellen. Die kostenlose Veranstaltung, an der man ab 19:30 Uhr via Zoom teilnehmen kann, geht auf die vielfältigen und sich rasch ausbreitenden Strukturen der rechten Szene ein. Dabei werden sowohl die überregionalen Strukturen als auch die Entwicklungen vor Ort thematisiert. Die Veranstaltung wird maßgeblich von jungen Erwachsenen aus dem Westerwald organisiert und moderiert, die sich seit mehreren Wochen ehrenamtlich mit dem Thema auseinandersetzen.

Rechtsextremistischer Terror, rechtsradikaler Protest und rechte Meinungsmache haben sich in den letzten Jahren rasant ausgebreitet. Im Angesicht der täglichen Berichterstattung ist diese Entwicklung kaum zu übersehen. Weniger bekannt ist dabei allerdings, dass im Schatten der Öffentlichkeit ein mächtiges Geflecht aus Stiftungen, Vereinen, Medien und Kampagnen entstanden ist. Dieses Netzwerk der Neuen Rechten hat sich in den letzten Jahren zusammengefunden und verfolgt das gemeinsame Ziel einer „Kulturrevolution von rechts“. Aber was bedeutet das genau für unsere Gesellschaft und warum ist dieser Trend so gefährlich?

Diesen Fragen gehen Christian Fuchs und Paul Middelhoff mit messerscharfer Analyse in ihrem SPIEGEL-Bestseller „Das Netzwerk der Neuen Rechten“ nach. Die beiden Zeit-Journalisten beobachten die Szene schon seit vielen Jahren und kennen ihre Strukturen, Verbindungen und Machenschaften bestens. Sie erklären, warum etwa Götz Kubischek, Dieter Stein oder Björn Höcke zu den wichtigsten Akteuren der Szene zählen, wie sie den rechten Protest auf der Straße zu ihren Gunsten nutzen und im Netz Massen mobilisieren wollen. Ihre Finanziers bleiben meist im Verborgenen, doch die beiden Journalisten bringen auch diese ans Licht und zeigen die vielfältigen Verbindungen zur AfD auf.

Zweifelsohne Grund genug für einen spannenden Lesungsabend mit einem der Autoren und einer Expertin aus dem Westerwald. Am 30. Juni wird sich Paul Middelhoff daher ab 19:30 Uhr Zeit nehmen, um sein Buch und seine aktuellen Recherchen vorzustellen. Neben einer klassischen Lesung wird er sich den Fragen von Jugendlichen stellen, die die Veranstaltung zusammen mit der Evangelischen Landjugendakademie in Altenkirchen und der Evangelischen Kirche im Rheinland organisieren. Neben der Beleuchtung der deutschland- und europaweiten Ausbreitung der Neuen Rechten soll an dem Abend auch ein Fokus auf die lokalen, rechten Strukturen im Westerwald gelegt werden. Hier werden Expert*innen und Kenner*innen aus der Region berichten und spannende Einblicke in eine erstarkende und zugleich gefährliche Bewegung geben.

Alle Menschen, ganz gleich der thematischen Vorkenntnisse, sind herzlich zur Teilnahme an der kostenlosen Veranstaltung eingeladen. Anmeldungen sind ab sofort möglich unter: https://www.lja.de/Veranstaltung/gefaehrlich-engmaschig-dynamisch-das-netzwerk-der-neuen-rechten-vortrag-und-diskussion-mit-autor-und-zeit-journalist-paul-middelhoff/?instance_id=5516

Ansprechpartner/-in:

Johanna Rohde
Referentin für gesellschaftspolitische Jugendbildung
02681 9516-27
rohde@lja.de

Details

Datum:
30. Juni
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstalter

Evangelische Landjugendakademie
Telefon:
02681/95160
E-Mail:
info@lja.de
Website:
www.lja.de