Bild eines Upcycling Regals aus Laminat

Gemeindenahe Psychiatrie Gelbe Villa bietet Kreatives und Originelles im nahdran

Sie haben einen neuen Boden gelegt? Aber was fängt man mit Laminat-Resten an? Berge  von Wollresten, was kann denn daraus entstehen? Und wie kann man mit den Abfällen von Maskenzubehör seine Fenster weihnachtlich schmücken? Leere Tetrapackung: Wie wird sie zur originellen Geldgeschenkbörse?

NahDran an Himmel und Erde und am Puls der Zeit zeigt sich die gemeindenahe Psychiatrie. Vom Mittwoch, dem 8.12. bis zum Freitag, dem 10.12. bieten die Klient:innen und Mitarbeiter:innen der Gelben Villa viele Produkte aus der Manufaktur Gelbe Villa an. Ob Ton, Speckstein, Flechtarbeiten, Papier- und Schmuckschachteln, genähte Produkte, gegossene Seifen, Filzarbeiten, Kleinmöbel, Strick- und Häkelarbeiten, ja selbst für Katzenliebhabende ist etwas zu finden, die Materialvielfalt ist unbegrenzt.

Und nicht nur das:
Das Jahresprojekt der Tagesstätte drehte sich rund um die Umwelt. Kritisch bewerteten die Besucher der Tagestätte den Alltag in der Einrichtung: Wie gehen wir mit Wertstoffen um, welche Verpackungen können vermieden werden, welche Produkte sind recyclebar, oder gar wiederzuverwenden. Der kritische Blick in den eigenen Einkaufswagen und Mülleimer ließ die Teilnehmer der Projektgruppe aktiv werden. Die Ergebnisse sind Denkanstöße für Normalverbrauchende und sofort können auch recycelte und umweltschonende Produkte erworben werden.

Falls Sie mehr über die Angebote der Gemeindepsychiatrie Gelbe Villa wissen möchten oder Hilfebedarf haben, können Sie sich im Rahmen der Kontakt- und Informationsstelle an den Vormittagen informieren und beraten lassen.

Freitags gibt es frische Waffeln und Kaffee. Durch die Teilnahme an einer Umfrage zum Thema umweltfreundlicher Einkauf und Müllvermeidung auf dem Wochenmarkt können Teilnehmer einen kleinen Gutschein erwerben.

, , , , , , ,