Jahreshauptversammlung mit Trophäenschau vom Hegering Gebhardshain am 11.06.2022 am Schießstand „Käuser Steimel“

Nach dreijähriger Zwangspause wegen Corona trafen sich bei bestem Wetter Jägerinnen und Jäger des Hegerings Gebhardshain am hegeringeigenen Schießstand in Kausen zur Jahreshauptversammlung 2022.

Nach der jagdmusikalischen Begrüßung durch die Bläsergruppe des Hegerings freute sich der Hegeringleiter Wolfgang Groß über die Teilnahme vom neu gewählten Kreisjagdmeister Jörg Wirths und allen anwesenden Jägerinnen und Jägern. In seinem Jahresbericht ging Wolfgang Groß ausführlich auf die sicherheitstechnisch notwendigen Arbeiten am Schießstand „Käuser Steimel“ ein und unter anderem auch auf die Mitgliederentwicklung im Hegering und berichtete von Austritten und Eintritten in die Gemeinschaft. Die Abschusszahlen des letzten Jahres in den 10 gemeinschaftlichen Jagdbezirken und den 2 Eigenjagdbezirken im Gebiet des Hegerings wertete er positiv und zeigte sich erfreut über die errechnete Abschusserfüllung von 102 Prozent. Gleichzeitig appellierte er an alle Jagdausübungsberechtigten die intensive Bejagung fortzusetzen, auch im Interesse der Waldeigentümer, die mit der Wiederbewaldung durch Aufforstung auch finanzielle Risiken eingegangen sind.

Im Anschluss wurde der Kassenbericht vom Schatzmeister Gerhard Schramm vorgetragen. Die Kassenprüfer bescheinigten die einwandfreie Kassenführung, so dass der Vorstand entlastet werden konnte. Die Trophäenbewertung für den besten Bock ergab eine Goldmedaille für Timo Weber, Silber und Bronze ging an Hans-Werner Bläcker.

Bei den Ehrungen der langjährigen Mitglieder im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz wurden die Urkunden und Nadeln der letzten drei Jahre verteilt: Für 2020: Hubert Brück (25 Jahre), Klaus Strobel (25 Jahre), Hans J. Weinbrenner (25 Jahre), Wolfgang Groß (25 Jahre), Werner Schmidt (40 Jahre), Ottmar Schumacher (40 Jahre). Für 2021: Ulrich Wäschenbach (25 Jahre), Ralf Hoss (25 Jahre), Josef Adler (40 Jahre). Für 2022: Egon Schumacher (25 Jahre), Karl-Heinz Henrichs (50 Jahre).

Bei den nachfolgenden Neuwahlen des Hegeringvorstandes setzten die Jägerinnen und Jäger auf Bewährtes und Neues. Einstimmig wiedergewählt wurden der Hegeringleiter Wolfgang Groß, Kassierer Gerhard Schramm und Schießobmann Werner Schmidt. Einstimmig neu gewählt wurden Christian Schramm als stellvertretender Hegeringleiter und Timo Weber als Obmann für jagdliches Brauchtum. Neue Kassenprüferin ist Ramona Kirchhöfer.

Zum Abschluss gab der Kreisjagdmeister Jörg Wirths die Abschusszahlen des letzten Jagdjahres aus dem Kreis Altenkirchen bekannt und sprach aktuelle jagdpolitische Themen an, wie zum Beispiel die geplanten Änderungen im Landesjagdgesetz.

Zum Ende der Veranstaltung erklangen erneut die Jagdhörner der Bläsergruppe des Hegerings mit einigen jagdlichen Signalen.

Foto: Hegeringversammlung von links: Hegeringleiter Wolfgang Groß, Silber- und Bronzmedaille Hans-Werner Bläcker und Goldmedaille Timo Weber, Schießobmann Werner Schmidt
, ,