Molzhain im SWR Fernsehen

Porträt am 22.12 in der „Landesschau Rheinland-Pfalz“

In der Rubrik „Hierzuland“ sendet das SWR Fernsehen liebevolle und sehenswerte Ortsporträts. Ein Beitrag über die Schulstraße in Molzhain läuft am Mittwoch, 22.12.21, ab 18:45 Uhr innerhalb der „Landesschau Rheinland-Pfalz“.

Molzhain liegt im Landkreis Altenkirchen und gehört der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain an. Etwa 540 Menschen leben im Ort, der typisch für diesen Teil des Westerwalds ist. Die Region ist geprägt vom einstigen Eisenerz- und Basaltabbau, in den 60er-Jahren wurde ein nahegelegener Steinbruch stillgelegt und zum Landschaftsschutzgebiet renaturiert. 2015 belegte der Ort im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ den ersten Platz.

Molzhain ist eine reine Wohngemeinde. Ausgewiesene Industrie- oder Gewerbeansiedlungen gibt es keine, entsprechend ruhig lebt es sich hier. Wanderfreunde haben rund um die Ortschaft zahlreiche Möglichkeiten, die Region zu erkunden. Das Wegenetz bietet Routen für Alt und Jung mit Waldlehrpfad, dem Natursteig Sieg, einem Druidensteig und dem Schönstatt-Pilgerweg. Ebenso gut ausgebaut ist ein anderes Netz, das besonders für junge Familien bei der Bauplatzwahl ausschlaggebend ist: Neben viel Platz für Neubürger:innen bietet Molzhain auch Highspeed-Internet. In vielen ländlichen Gebieten noch immer keine Selbstverständlichkeit.

Die Lage an einem steilen Südhang beschert dem Ort neben dem sonnigen Ausblick auch ein Schlechtwetterproblem. Bei Starkregen spülen die Wassermassen Erdreich der Felder oberhalb der Gemeinde talwärts. Einmal ergoss sich eine Schlammlawine bis zur Wohnungstür von Anwohner:innen der Oberbergstraße. Zum Schutz wurde ein Flutgraben mit Anschluss an den Hauptwasserkanal ausgehoben. Doch leider wird er gelegentlich zweckmissbraucht. Manch Molzhainer:in nutzt den leeren Wassergraben zur Entsorgung von Gartenabfälle wie zum Beispiel Grünschnitt, der den Abfluss verstopft. Der Grund, weshalb in Molzhain das Wasser überirdisch ins Tal rauscht, ist im Ortswappen verewigt. Was einst die Region wirtschaftlich geprägt hat, gibt dem Regen mittlerweile keine Chance im Erdreich zu versickern: der Basalt.


SWR
Südwestrundfunk
Presse und Public Affairs
Am Fort Gonsenheim 139
55127 Mainz

Telefon 06131 929-33293
swr-pressestelle.mainz@SWR.de

, , ,