„nahdran an Gottes Wort“

Am Freitag, den 24. Januar startet im „nahdran“ in Betzdorf, Bahnhofstr. 2-4 eine neue Veranstaltungsreihe, die auf Initiative eines Besuchers konzipiert wurde. Die erste „nahdrAndacht“ lädt an diesem Morgen um 10 Uhr ein, dem Wort Gottes in biblischen Texten zu begegnen und sich daraus eine Zusage für das eigene Leben mitzunehmen.

Geplant sind diese „nahdrAndachten“ für jeden letzten Freitag im Monat, jeweils um 10 Uhr, also auch am 28.02., 27.03., 24.04., 29.05. und 26.06. im ersten Halbjahr.

Darüber hinaus gibt es weitere Angebotsformen, die neue Wege zu den alten Texten der Bibel ausprobieren wollen. So lädt beispielsweise Pastoralreferentin Ulrike Ferdinand für Montag, den 10.02 um 19 Uhr zu einem Filmabend ein, der Maria Magdalena im Film darstellt und zum Austausch über diese wichtige biblische Frau ermuntert.

In der Fastenzeit bietet am Freitag, den 13.03. um 19 Uhr ein von Dipl.Theol. Ruth Härtling entwickelter Abend unter dem Titel „Ich bin wie ein zerbrochenes Gefäß“ Gelegenheit, Zweifel und Ängste mit Versen aus den Klagepsalmen vor Gott zu bringen. Weitere Veranstaltungen im April und Juni folgen.

Der Infoflyer zur Reihe „Bibel 2020 – nahdran an Gottes Wort“ ist auf der Homepage des „nahdran“ einsehbar: www.nahdran-betzdorf.de!
Kontakt und Info per Telefon oder per Email ist möglich über das Dekanat Kirchen, Pastoralreferentin Ulrike Ferdinand, Tel.: 02741-938780 oder ulrike.ferdinand@bistum-trier.de oder die Lebensberatung Betzdorf, Dipl.Theol. Georg Krämer, Tel.: 02741-1060 oder georg.kraemer@bistum-trier.de.

, , , , , ,