Zwei Menschen halten gegenseitig ihre Hände als seelische Unterstützung

Neuer Kurs „Ambulante Hospizbegleitung“

Der Ambulante Hospizdienst für den Oberkreis Altenkirchen bietet in diesem Jahr von Ende Mai bis Januar 2023  wieder einen Schulungskurs an, um die Befähigung zu erlangen, in der Ambulanten Hospizhilfe ehrenamtlich tätig sein zu können. Der Kurs umfasst ca. 80 Stunden.

Zum Ambulanten Hospizdienst Kirchen/Betzdorf gehören derzeit knapp 40 Menschen aus der Region, die Schwerstkranke, Sterbende und deren Angehörige Zuhause ehrenamtlich begleiten. Das Zuhause kann auch, nicht selten, ein Seniorenheim sein.
Bei der ambulanten hospizlichen Begleitung geht es in erster Linie darum, Zeit zu schenken: Die Schwerkranken regelmäßig besuchen, ihnen zuhören, ggf. ins Gespräch kommen. In der letzten Lebensphase auch oft einfach nur da sein – für den Sterbenden, aber auch für die Angehörigen, die jemanden zum Reden brauchen, oder ein Stück Entlastung, damit sie Dinge erledigen können.

Themen des Grundkurses werden unter anderem sein:
Persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema Tod und Sterben, Krankheitsbilder, Trauer, Demenz, Ethik am Lebensende, Palliativ care, Kommunikation mit Schwerkranken und Angehörigen.

Für den Kurs insgesamt wird eine Gebühr von 160 Euro erhoben.

Es ist auch möglich, den Kurs rein aus persönlichem Interesse zu besuchen, ohne ein Ehrenamt in dem Bereich zu planen.


Information und Anmeldung :
Ambulanter Hospizdienst der Caritas Betzdorf
Bahnhofstraße 14a
57555 Kirchen

Tel.: 02741/937731
Mail: hospiz-ambulant@caritas-betzdorf.de

, , , ,