Restaurant in Kinderhand

Die Eltern bedienen und mit einem 4-Gänge-Menü verwöhnen, diese Aktion unter dem Motto „Verkehrte Welt“  fand im Restaurant & Hotel „Zum Weißen Stein“ in Kirchen-Katzenbach statt.

Zum fünften Mal hatten die Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Kirchen und Betzdorf-Gebhardshain zu dieser Aktion aufgerufen. Diesmal in neuer Umgebung. 17 Jungs und Mädels schauten in der Küche nicht nur zu, sondern stellten selbst gebrannte Mandeln her, zupften Salat, schnitten Gemüse, schälten Kartoffeln oder backten Hippenblätter als Eisbeilage. Sie wurden in das Geheimnis eingeführt, wie man Kroketten und Kartoffelplätzchen selbst herstellt und wie aus Toastbrot eine ganze Menge Crôutons wird. Die Köche um die Küchenmeister Hans Georg Kühltau und Christian Haas erklärten den Kindern und Jugendlichen alle Arbeitsschritte, um ein tolles Menü zu erarbeiten.

Daneben lernten die Teilnehmer das Eindecken der Tische. Restaurantleiter Dominik Friedrichs zeigte ihnen, welches Besteck an welchen Platz bekommt und die unterschiedlichsten Methoden des Serviettenfaltens. Die Vorbereitungen verliefen wie im Flug und schon standen die Eltern, Großeltern und weitere Gäste vor der Tür. Die Garderobe wurde von den Kindern entgegengenommen und jeder Gast erhielt einen Begrüßungstrunk.
Dann wurde auch schon der erste Gang serviert, eine gemischte Salatvariation mit Crôutons und French Dressing, weiter ging es mit einer Kürbiscremesuppe mit steirischem Kürbiskernöl. Zwischen den einzelnen Gängen wurden die Bestellungen für Getränke aufgenommen. Der Hauptgang, geschmortes Steak vom Rind nach Ossobuco Art mit Vanillekarotten und Kartoffeltalern folgten und zum Abschluss gab es hausgemachtes Vanilleparfait an Zimtkirschen, Hippenblatt und gebrannten Mandeln.

Nach dem Essen bedankte sich Küchenmeister Hans Georg Kühltau bei den Kindern für ihre Aufmerksamkeit und ihr Geschick in der Küche.  Er geht im Januar nach 37 Jahren in den Ruhestand und wird dann von Christian Haas abgelöst.
Die nächste Aktion dieser Art findet am 10. Januar statt – ist aber schon ausgebucht.

Ein besonderer Dank gilt der Familie Stähler und dem gesamten Team des Hotel & Restaurant „Zum Weißen Stein“, denn es ist nicht selbstverständlich, dass man seinen Betrieb für eine solche Aktion zur Verfügung stellt. Eine der Teilnehmerinnen ging an diesem Tag nicht nur mit einer tollen Kocherfahrung und einem vollen Bauch, sondern auch mit der Zusage für ein Praktikum im Restaurant nach Hause.

, , , , , ,