Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Am Montag, den 3. August 2020 startete in der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf zum ersten Mal die Sommerschule. Da Aufgrund von Corona die Schulen zeitweise geschlossen werden mussten, bleibt den Schülerinnen und Schülern nur die Möglichkeit zum sog. „Home-Schooling“, also dem Lernen zu Hause.

Gerade in der Grundschule ist aber eine direkte pädagogische Betreuung nahezu unerlässlich. Um die Lücken im Unterrichtsstoff nicht zu groß werden zu lassen und ggf. Defizite aufzufangen, bietet die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain daher in diesem Jahr erstmals die Sommerschule an.

Hier bekommen die Kinder in den letzten beiden Ferienwochen die Chance ihr Wissen noch einmal aufzufrischen, Unklarheiten zu hinterfragen oder Probleme zu lösen.

„Insgesamt haben sich 48 Kinder aus dem VG-Gebiet für die Sommerschule angemeldet.“, berichtet Jörg Pfeifer, Schulleiter der Martin-Luther-Grundschule.

Sieben Ehrenamtliche unterrichten und betreuen die Kinder, welche in einer Klassengröße von fünf bis neun Kindern – entsprechend den Jahrgangstufen – aufgeteilt sind. So kann eine individuelle Betreuung und Förderung der Kinder gewährleistet werden. „Die Ehrenamtlichen sind Lehramtsstudenten in höheren Fachsemestern und „Bufdis“ (Bundesfreiwilligen Dienst) von unserer Schule. Also alles Personen die einen fachlichen Bezug zur Sommerschule vorweisen können.“, berichtet Jörg Pfeifer. Jede Klasse wird von zwei Ehrenamtlichen betreut, sodass auf jedes Kind individuell eingegangen werden kann.

Das Angebot der Sommerschule richtete sich an Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten VG Gebiet und erfuhr, trotz des kurzfristigen Angebotes, eine gute Resonanz. Im Hintergrund wurde das Projekt Sommerschule administrativ von der Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain betreut.

Foto: Die Ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer mit Schulleiter Jörg Pfeifer.

V.l.n.r.: Patrick Pelzel, Jörg Pfeifer, Anna Klein, Julia Klein, Andreas Bläßer, Nadine Baumann, Nadine Skomrock, Rebecca Merkel