Tempokontrollen in Alsdorf bescherte der Polizei viel Arbeit

Im Bereich der Ortsdurchfahrt Alsdorf fand an zwei Tagen im Bereich der Kindertagsstätten und der Grundschule, dort ist eine temporäre Tempo-30-Zone, eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei Betzdorf statt. Die Pressemitteilung der PI Betzdorf offenbart erschreckende Zahlen. Spitzenwerte: 75 km/h und 65 Stundenkilometer.

Seit geraumer Zeit ist in der Alsdorfer Hauptstraße, im Bereich der Grundschule und zweier Kindergärten, die zulässige Höchstgeschwindigkeit temporär auf 30 km/h begrenzt.

Zwei Geschwindigkeitskontrollen bestätigten nun die Annahme, dass nur wenige Verkehrsteilnehmer die zulässige Höchstgeschwindigkeit einhalten. Bei der Kontrolle am Montag, den 15. Oktober, in der Zeit von 7 bis 12 Uhr wurden auf der stark befahrenen Straße 425 Geschwindigkeitsverstöße in Fahrtrichtung Betzdorf festgestellt. Zwei Verkehrssünder lagen im Bereich eines Fahrverbotes. Bei dem Tagesschnellsten wurde eine Geschwindigkeit von 65 km/h gemessen.

Am Mittwoch, den 17. Oktober wurde der Verkehr aus Richtung Betzdorf kommend mit der Laserpistole unter die Lupe genommen. Es konnten 22 Verstöße im Bereich einer Ordnungswidrigkeitenanzeige feststellt werden. Der Schnellste wurde mit einer Geschwindigkeit von 75 km/h gemessen. Hier wird auch ein Fahrverbot fällig sein.

Die Polizei Betzdorf wird auch in Zukunft die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit in der Alsdorfer Hauptstraße im Focus haben. Es handelt sich um einen Streckenabschnitt mit zwei Fußgängerüberwegen, zwei anliegenden Kitas und einer Grundschule. (PM)

Bildunterzeile: Symbolfoto: AK-Kurier | Quelle: www.ak-kurier.de